Graciosa Kanaren Reisen - Inselurlaub Tipps

Graciosa

Die wunderschöne Insel Graciosa befindet sich nördlich vor Lanzarote. Das Eiland ist ein echtes El Dorado für alle Ruhesuchende und wird regelmäßig für Tagesausflüge auf den Kanarischen Inseln genutzt. Nicht einmal richtige Straßen gibt es auf La Graciosa: Die einzigen Straßen sind Sandwege. Bis heute konnte die Insel so ihren ursprünglichen Charme bewahren.

La Graciosa entdecken: Wohin verreisen, Ausflüge buchen?

Hauptort von Graciosa ist Catela del Sebo. Die dörflich geprägte Siedlung, die aus nur wenigen Häusern und rechtwinklig angelegten Wegen besteht, lebt überwiegend vom Tourismus und vom Fischfang. Hier finden Sie viele urgemütliche Restaurants mit leckeren Fischspezialitäten sowie zahlreiche Cafés zum Genießen vor. Ein hoher Erholungswert ist garantiert, denn hier gibt es keine Touristenscharen.

Einen weiten, weißen Sandstrand, die Playa de Las Conchas, finden Sie ganz im Norden Graciosas, unterhalb des Bermeja. Dieser Vulkanberg mit 157 Metern Höhe steht in einem schönen Kontrast zu dem beliebten Strand von La Graciosa. Aufgrund einer stärkeren Strömung ist der Strand aber vor allem Schwimmgeübten zu empfehlen. An der Playa Lambra hingegen geht es weniger stürmisch zu. Der Strand zählt neben der Playa de Francesa und der Playa de la Cocina zu den schönsten Stränden der gesamten Kanaren Reiselandschaft.

Vor allem Naturliebhabern hat die Insel einiges zu bieten. Die höchsten Berge, der mit 266 m ü. NN hohe Las Agujas Grandes und der 257 Meter hohe Las Agujas Chicas im Zentrum der Insel, stellen für Wanderer ein herrliches Ausflugsziel dar. Alegranza und Montaña Clara wurden zum Naturreservat erklärt und bergen viele Naturschönheiten, die es lohnt, zu erkunden. Ein Traum aus aus ursprünglich wilder Natur erwartet Sie hier.

Wie kommt man nach La Graciosa?

La Graciosa ist als kleinere Insel der Kanaren mit dem Schiff zu erreichen. Zur Insel, die man beim Lanzarote Urlaub bereits sehen kann, verkehren Fähren ab Orzola (Lanzarote). Von diesem Fischerdorf im Norden der Insel Lanzarote gibt es mehrmals täglich eine Fährschiff-Fahrt nach La Graciosa, die etwa 20 Minuten dauert. Vor Ort ist man für Graciosa Ausflüge am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs.

Der Hafen von Orzola für die Fähre nach La Graciosa ist vom Flughafen Arrecife auf Lanzarote ebenfalls gut zu erreichen. Es besteht beispielsweise ein regelmäßiger Busverkehr.

Wo wohnt man im La Graciosa Urlaub?

Einfach mal abschalten: Dieser Kanaren Reisetraum wird auf La Graciosa Wirklichkeit! Neben Tagesausflügen von Lanzarote kann man selbstverständlich auch einen längeren Aufenthalt auf der naturbelassenen Insel verbringen. Typisch sind:

  • Camping auf La Graciosa
  • kleine Pensionen und Apartments


4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Wie ist das Wetter auf La Graciosa?

Das Inselwetter von Graciosa auf den Kanaren macht Reisenden nur selten einen Strich durch die Rechnung. Rund ums Jahr herrschen milde Temperaturen, bedingt durch das subtropische mediterrane Klima vor Ort. Im Sommer werden bis zu 28 Grad Celsius, begleitet von einer milden Atlantik-Brise, erwartet. Regnerisch und teils auch stürmisch kann es im Winter werden. Die Temperaturen in den Wintermonaten fallen aber ebenfalls kaum unter die 15-Grad-Marke (nachts) und gestalten Entdeckungstouren bei tagsüber bis zu 20 Grad Celsius auch bei einem Kanaren Urlaub im Winter gelungen.

La Graciosa - Was unternehmen?

Die Insel ist beliebt bei Tagestouristen. Allerdings lohnt es sich auch La Graciosa in einem längeren Zeitraum zu erkunden. Dann bieten sich Wanderungen und Radtouren über die kleine Insel an. Am Abend genießt man am besten einen Rotwein, verfeinert mit Zitronenlimonade (Tinto de Verano). Wassersportlern bieten sich vor der Küste von Graciosa in direkter Nachbarschaft zu Lanzarote ebenfalls vielfältige Möglichkeiten.

Erlebnisreich ist mit Sicherheit auch ein Besuch auf La Graciosa, wenn die Insulaner die Schutzheilige Jungfrau del Carmen ehren. Das Fest zu Ehren von Nuestra Senora del Carmen findet in einigen Fischerdörfern der Insel am 16. Juli statt und gehört insbesondere zu den Reise-Highlights in Caleta del Sebo auf La Graciosa. Ende Februar oder Anfang März herrscht auch rund um den kanarischen Karneval ein buntes Treiben auf Graciosa.

 

Wofür steht der Name La Graciosa?

Ihren Namen erhielt die Insel im 15. Jahrhundert von Jean de Béthencourt, einem Seefahrer. Er taufte das Urlaubsparadies auf den Namen "die Anmutige" (La Graciosa) - einer Bezeichnung, der die Insel bis heute mit ihren schönen Stränden, einer reizvollen Vulkanlandschaft und Idylle fernab von touristischem Trubel alle Ehre macht.